Offener Brief an MP Kretschmer und StMK Piwarz zum Wechsel im SMK

Dieser Offene Brief des Fachschaftsrats Allgemeinbildende Schulen ist mit Unterstützung von Anne Weinert entstanden. Danke, Anne!

Dresden, 20.12.2017

Offener Brief des Fachschaftsrats Allgemeinbildende Schulen der Technischen Universität Dresden an Ministerpräsident Michael Kretschmer und Staatsminister für Kultus Christian Piwarz

 

Sehr geehrter Herr Ministerpräsident Kretschmer,

 

Sehr geehrter Herr Staatsminister für Kultus Piwarz,

 

wenige Wochen nachdem Frank Haubitz sein Amt als Kultusminister antrat, wurde er auch schon wieder abgelöst. Dieser erneute Wechsel ist ein weiteres Symptom der seit Jahren anhaltenden Instabilität in der sächsischen Bildungspolitik und für uns nicht länger tragbar.

 

In der Vergangenheit wurden notwendige Reformen in der Bildungspolitik nicht vorgenommen. Der Freistaat Sachsen muss aufwachen und sich endlich den aktuellen Herausforderungen stellen, sonst wird Sachsen für angehende Lehramtsstudierende und Lehrer*innen immer unattraktiver. Weder die Kultusministerin a.D. Brunhild Kurth, noch die regierenden Parteien waren in der Lage, diese prekäre Situation unter Kontrolle zu bringen. Es fehlen hunderte Lehrkräfte in ganz Sachsen. Die Zahl der Ausfallstunden steigt drastisch. Das Schulsystem steht kurz vor dem Zusammenbruch.

 

Mit Frank Haubitz zog ein Mann ins Kultusministerium, der die Schwachstellen ganz genau kennt. Er kam direkt von der Schule und hat die Probleme aus verschiedensten Perspektiven – als Lehrer, Schulleiter, Vater und als Vorsitzender eines Lehrer*innenverbands – hautnah miterlebt. Sein Ziel war es, die Situation so gut es geht und vor allem so schnell wie möglich unter Kontrolle zu bringen.

 

Herr Haubitz entwickelte den „Plan E“, um diese Missstände zu beheben. Jedoch konnte dieser in den letzten 2 Monaten des Jahres 2017 gegen den Widerstand anderer Regierungsmitglieder nicht ansatzweise umgesetzt werden. Sein energisches Engagement und die Bereitschaft, sich dem öffentlichen Diskurs zu stellen und gemeinsam mit allen Akteur*innen der Bildungspolitik an Lösungen zu arbeiten, beeindruckte uns. Wir Lehramtsstudierenden haben ihn als gesprächsbereit wahrgenommen und fordern, dass diese Gesprächsbereitschaft von Seiten des Kultusministeriums auch unter neuer Führung erhalten bleibt.

 

Bildung ist einer der wichtigsten Grundpfeiler unserer Gesellschaft. Heutige Schüler*innen sollen unsere zukünftigen Fachkräfte sein – ein nahezu unerreichbares Ziel vor dem Hintergrund der aktuellen Lage. Deswegen muss dieses Thema in den kommenden Jahren an erster Stelle stehen und auch in zukünftigen Regierungen oberste Priorität haben, denn in den Schulen von heute wird unsere Gesellschaft von morgen geprägt.

 

Die Zeiten, in denen Slogans wie “Lehrer[*innen] werden in Sachsen – aus Überzeugung” ausreichten, um Lehramtsstudierende in Sachsen zu halten, sind vorbei. Es braucht extrinsische Anreize, damit “die Lehrer[*innen] motivierter bei der Arbeit” sein können, wie es sich der neue Staatsminister für Kultus wünscht.

Wir sind die Lehrkräfte der kommenden Jahrzehnte in Sachsen und fordern daher entschlossene und nachhaltige Reformen.

 

Dazu zählt die gleiche Bezahlung für alle Lehrer*innen. Ideen von Frank Haubitz, wie die Grundlehrer*innenversorgung und die Vergütung von Mehrarbeit, müssen weiter verfolgt und umgesetzt werden.

 

In der Lehramtsausbildung gibt es viele Baustellen. Ein Lehrer*innenbildungsgesetz ist notwendig, um der Willkür, mit der in den letzten Jahren in diesem Bereich gehandelt wurde, ein Ende zu setzen. Wir fordern eine demokratisch legitimierte Grundlage für die Lehrer*innenausbildung welche noch dieses Jahr auf den Weg gebracht wird.

 

Der neue Kultusminister darf den begonnenen Reformprozess nicht ausbremsen, sondern sollte ihn mit Anfangsenthusiasmus beschleunigen. Die Maßnahmen sind kostenintensiv, aber mehr als notwendig. Die sächsische Staatsregierung hielt es in der Vergangenheit nicht für notwendig, das nötige Geld in diesen Bereich zu investieren. Die Folgen sehen und spüren wir heute und sie schädigen die sächsische Gesellschaft nachhaltig.

 

Wir benötigen die Zusammenarbeit von Studierenden, Lehrer*innen, Eltern, Schüler*innen, Gewerkschaften, Verbänden, Politik und Wirtschaft. Der Aufbau eines erfolgreichen Bildungssystems kann nur mit gemeinsamen Anstrengungen gelingen. Wir stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung, um nachhaltige Lösungen zu finden und die benannten dringenden Maßnahmen auf den Weg zu bringen.

Mit freundlichen Grüßen

 

Henriette Mehn                                                        Henrik Romeis
Sprecherin                                                                 Sprecher
Fachschaftsrat Allgemeinbildende Schulen       Fachschaftsrat Allgemeinbildende Schulen

 

Hier findet ihr die Stellungnahme nochmal als PDF.

Advertisements

[Wahlen] Kandidaturen 2017/18

Vom 28.11. – 30.11.2017 finden wieder die Fachschaftsrats- und Hochschulwahlen statt.

Auch in diesem Jahr wird es einen gemeinsamen Lehramtswahlstand im Foyer des HSZ geben.

An diesem könnt ihr an den drei Wahltagen von 9:00 bis 16:45 Uhr wählen.

Eine kurze Vorstellung unserer Kandidat:innen findet ihr hier oder auf unserer Facebookseite.

Ansonsten findet ihr die Kandidat:innen für die Fachschaftsräte hier.

Die Kandidat:innen für die Hochschulwahlen findet ihr hier.

Bei den Hochschulwahlen kandidieren Henriette Mehn und Nina Ettinger für euch für den Fakultätsrat Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften – alle Informationen zu dieser Kandidatur findet ihr hier. Henriette kandidiert daneben für den Erweiterten Senat.

Für den Senat kandidiert Nathalie Schmidt. Informationen zu den Kandidierenden für den Senat findet ihr hier.

Für den Fakultätsrat Erziehungswissenschaften kandidiert Henrik Romeis.

FSR-Kandidat:innen

Klick die bunten Bildchen, dann weißt du mehr 🙂

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht unter Allgemein. Lesezeichen für Permalink hinzufügen.

FSR-Schnuppersitzung am 23.10.2017

Es ist wieder soweit! Das neue Wintersemester hat begonnen, die erste Woche Uni ist vorbei und auch für deinen Lieblings-FSR steht ein neuer Abschnitt ins Haus. Alte Mitglieder verlassen uns, neue, frische und motivierte Kommilitoninnen stehen mit juckenden Fingern in den Startlöchern.
Du hast Lust, Teil unserer Gemeinschaft zu sein und für deine Kommilitoninnen und Kommilitonen einzutreten? Du hast Lust, mit uns gemeinsam etwas an der Universität zu bewegen, gegenüber dem Land Sachsen für eine bessere Lehrerinnenbildung einzustehen und allseits beliebte Angebote und Events für Studierende zu organisieren?
Dann ist jetzt dein Zeitpunkt gekommen! Lass die herbstliche Kälte nicht in dich ziehen und werde Mitglied in unserem FSR.
Einen ersten und unverbindlichen Vorgeschmack kannst du dir nächste Woche Montag (23.10.2017) im WEB 121 18.30 Uhr bei unserer Sitzung abholen.

Bis dann!

ESE(L)-Woche WiSe 2017/18

In der ErstSemesterEinführungswoche Lehramt bieten wir euch zahlreiche Aktivitäten an. Eine Übersicht findet ihr hier.

Zu jeder Veranstaltung wird es noch eine seprate FB-Veranstaltung geben. Falls ein Link nicht funktionieren sollte, wären wir über einen kurzen Hinweis dankbar. =)


Montag 02.10.2017 Ersti-Kneipentour Treff 18.00 Uhr am Albertplatz am DVB-Häuschenbier


Mittwoch 04.10.2017 Anti-Verlauf-Training mit dem FSR BP um 16:00 Uhr am Thalia Nürnberger-Platzcampustour

danach geht’s ab 17.00 Uhr weiter zum Grillen am Café-Blau im Weberbaugrillen


Donnerstag 05.10.2017 Zentrale Info-Veranstaltung um  09:20 Uhr im HSZ/HS03 info

Um 19:00 Uhr gibt es einen Spieleabend mit dem FSR SLK im Gebäude Wiener Straße mitglieder


Freitag 06.10.2017 Stundenplanbaubrunch  mit FSR BP ab 10.00 Uhr im Weberbau stundenplan


Samstag 07.10.2017 Ausflug ins Blaue – Start 10:00 Uhr am HBF (Haupteingang)ausflug

Um 16:30 Uhr ein weiteres Selbstversorgergrillen mit FSR SLK am Café-Blau Weberbau
Das Selbstversorgergrillen muss wetterbedingt leider abgesagt werden!grillen

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht unter Allgemein. Lesezeichen für Permalink hinzufügen.

Informationsveranstaltung Vorbereitungsdienst

Am Donnerstag, den 15.06.2017, findet eine Informationsveranstaltung zum Vorbereitungsdienst statt.

Insbesondere richtet sich die Veranstaltung an Studierende, die sich für den Vorbereitungsdienst ab Februar 2018 bewerben wollen.

Alles im Überblick:

Termin:               Donnerstag, 15.06.2017
Zeit:                      16:40 Uhr bis ca. 19:00 Uhr
Ort:                       HSZ, Audimax

Und hier der genaue Ablaufplan.

Besuch Schulmuseum 21.04.2017

Auch im neuen Semester gibt es Kultur für euch!

Im April werden wir das Schulmuseum Dresden besuchen. Diesmal wird das Referat Kultur mit dem Fachschaftsrat Allgemeinbildende Schulen kooperieren.
Von der Sammlung historischer Schulbücher bis hin zu Klassenzimmern aus verschiedenen Epochen bietet das Schulmuseum interessante Einblicke in die Kindheit vergangener Generationen.
Für euch ist der Besuch und die Führung natürlich kostenfrei.
Wir besuchen das Schuluseum am 21.04.2017 um 10:45 Uhr.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmeranzahl ist eine Anmeldung erforderlich! Bitte meldet euch unter kultur@stura.tu-dresden.de an.

 

Semesterstart

Die vorlesungsfreie Zeit ist mal wieder viel schneller vorbei gewesen als gedacht – heute beginnen die Lehrveranstaltungen schon wieder!
Wir hoffen natürlich, dass ihr gut vorbereitet seid – wir als FSR sind es.
Auch im neuen Semester haben wir wieder viel für euch geplant und freuen uns schon darauf, das alles umzusetzen. Ihr könnt euch schonmal freuen
Ab heute finden unsere Sitzungen auch wieder regelmäßig statt und wir würden uns natürlich freuen, wenn ihr mal vorbeischaut. Ob mit Problemen oder neuen Ideen – ihr seid immer herzlich willkommen!

Unsere öffentliche Sitzung findet Montags, 18:30 Uhr im Weberbau (WEB/121 ist unser Büro) statt. Wir sehen uns!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht unter Allgemein. Lesezeichen für Permalink hinzufügen.

Prüfungsanmeldung nur noch bis Freitag möglich.

Wer sich bisher noch nicht für seine Prüfungen angemeldet hat, kann dies bis morgen 23:59 Uhr online über HISQIS nachholen. Natürlich könnt ihr euch bis dahin auch wieder fristgerecht abmelden.

Bitte bedenkt, dass danach nur noch in Ausnahmefällen eine schriftliche Prüfungsanmeldung veranlasst werden kann und ein Rücktritt von der Prüfung nur noch aufgrund von Krankheit (mit entsprechendem Nachweis) möglich ist.

Wir wünschen euch auf jeden Fall viel Erfolg bei euren bevorstehenden Prüfungen! =)

 

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht unter Allgemein. Lesezeichen für Permalink hinzufügen.